Vortrag zur Patientenverfügung

Veranstaltungs- und Fortbildungsprogramm für ehrenamtliche Betreuer

(wS/siwi) Bad Berleburg. Die moderne Medizin hat viel dazu beigetragen, dass die Lebenserwartung der Menschen in den westlichen Ländern gestiegen und dass die Lebensqualität vieler, gerade auch älterer Menschen besser geworden ist. Besonders groß ist die Angst vor Situationen, in denen eigene Entscheidungen nicht mehr getroffen werden können und in denen die Gefahr von Fremdbestimmung groß ist. Jeder möchte mitentscheiden dürfen über Beginn oder Nichtbeginn, über Fortsetzung oder Beendigung medizinischer Maßnahmen. Es ist möglich, Vorsorge für den Fall der Entscheidungsunfähigkeit zu treffen. Ein Instrument dafür ist die Patientenverfügung.

Bad_Berleburg_Wappen_LogoIm Rahmen des Veranstaltungsprogramms der Arbeitsgemeinschaft „Ehrenamtliche Betreuung“ zur Fortbildung und Qualifizierung ehrenamtlicher rechtlicher Betreuer findet am Mittwoch, 8. Oktober 2014, 17:00 Uhr, ein Vortrag zum Thema „Patientenverfügung“ im Diakonischen Werk Wittgenstein, Schützenstraße 4, Bad Berleburg, statt. Ulrich Feltkamp, Oberarzt Anästhesie im Kreisklinikum Siegen, erläutert dann Wissenswertes rund um das Thema Patientenverfügung.

Weitere Informationen und den Programmflyer gibt es bei der Betreuungsbehörde Kreis Siegen-Wittgenstein, Bismarckstraße 45, 57076 Siegen, Telefon 0271 333-2710. Der Flyer, die Dokumentationen der durchgeführten Infoveranstaltungen sowie weitere Materialien für ehrenamtliche Betreuer sind auch unter www.siegen-wittgenstein.de/betreuung abrufbar.

.

Anzeige/Werbung – Jetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]

.