INVEMA sucht Vorschläge zur Verleihung des „HIN-&WEGguckers 2015“

(wS/red) Kreuztal – Der Verein Invema e.V., der sich seit über 20 Jahren für die Integration (Inklusion)von Menschen mit Behinderung in allen Lebensbereichen im Kreis Siegen-Wittgenstein einsetzt, nimmt den 05. Mai, den Europäischen Protesttag zur Gleichstellung behinderter Menschen in allen Bereichen der Gesellschaft auch in diesem Jahr wieder zum Anlass, nun bereits zum fünften Mal den „HIN- und WEGgucker“ zu verleihen.

2015-03-11_Kreuztal_Invema_Aktion_Guck ma_Foto_VereinUnter dem Motto „Guck ma´ – Inklusion beginnt im Kopf“ möchte der Verein Personen, Gruppen, Organisationen, Betriebe, Behörden oder Geschäfte dafür auszeichnen, sich entweder für die Inklusion (Teilhabe) von Menschen mit Behinderung besonders eingesetzt zu haben oder eben – im Gegenteil –Inklusion bewusst behindert, Menschen mit Behinderung ausgegrenzt und Teilhabe blockiert zu haben.

Im ersten Fall wird die auserwählte Person bzw. Organisation, Behörde oder Firma mit dem „HIN-gucker 2015“ ausgezeichnet, im zweiten Fall mit dem „WEGgucker 2015“.

Den „HINgucker 2014“ erhielt im letzten Jahr die Abteilung „Spitzentanz der Musikschule Kreuztal unter der Leitung von Diplomtanzpädagogin Britta Papp“die bereits seit mehreren Jahren ganz selbstverständlich eine mittlerweile 15-jährige Jugendliche mit Down-Syndrom in einer ihrer HipHop-Gruppen integriert hat. Den „WEGgucker 2014“ erhieltdie City-Galerie Siegen für die nicht barrierefreien Eingänge des Einkaufscenters.
Im Hinblick auf den WEGgucker 2014 hat die Aktion aber Erfolge erzielt. Der damalige City-Manager hatte versprochen, den Eingangsbereich barrierefrei zu gestalten und dieses Versprechen wurde eingelöst! Mittlerweile können blinde Menschen oder Menschen im Rollstuhl über eine sich selbst öffnende Tür in die Citygalerie gelangen.
Über diesen Erfolg ist der Verein INVEMA selbstverständlich hoch erfreut, zeigt sich doch damit, dass die Organisation dieser Aktion nicht nur dazu motoviert, es dem „HINgucker“ nachzumachen, sondern auch die „WEGgucker“ dazu motiviert, es besser zu machen!

2015-03-11_Kreuztal_Invema_Aktion_Guck ma_PlakatStephan Lück, Geschäftsführer des Vereines INVEMA e.V.: „Wir sind sehr froh über die positiven Auswirkungen unserer Aktion„Aktion Guck ma´“, die in diesem Jahr nun in die fünfte Runde geht. Unsere Aktion legt den Fokus auf die Inklusion, d.h., die selbstverständliche Teilhabe von Menschen mit Behinderung in allen Bereichen unserer Gesellschaft. Mit dieser Aktion möchten wir darauf hinweisen, dass Inklusion im Kopf beginnt! Es sind nur ganz selten „wirkliche Barrieren“, die Teilhabe behindern. Wenn wir „inklusiv denken“ und für uns alle die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen nicht nur ein pädagogisches Ziel sondern die Umsetzung eines Menschenrechts ist, kann der Traum einer inklusiven Gesellschaft Wirklichkeit werden!“

Bis zum 20. April sind nun wieder alle Bürgerinnen und Bürger des Kreises Siegen-Wittgenstein dazu aufgerufen, über die Internetseite „www.invema-ev.de“einen Vorschlag abzugeben, welcher Organisation, Behörde, Firma oder Einzelperson der „Hingucker bzw. Weggucker 2015“ verliehen werden soll.Nach Überprüfung der eingereichten Vorschläge wird der Vorstand des Vereines INVEMAe.V. die „Gewinner“ aus den eingereichten Nominierungen auswählen.

Die beiden „Trophäen“, die von der Künstlerin Luise Kött-Gärtner entworfen wurden, werden am Sonntag, den 10. Mai um 17.00 Uhr im Viktoria Filmtheater in Dahlbruch an die „Gewinner“ der diesjährigen Aktion „Guck ma´“ verliehen. Anlässlich der Preisverleihung wird der Kino-Film „Mit ganzer Kraft“ (FSK ab 0) vorgeführt (Einlass ab 16.30 Uhr).

Unterstützt wird die „Aktion Guck ma´“ von der Aktion Mensch, die anlässlich des Europäischen Protesttages zur Gleichstellung behinderter Menschen am 05. Mai Aktionen unterstützt, die die Inklusion und Gleichstellung von Menschen mit Behinderung vorantreiben.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .