Ministerin Svenja Schulze verleiht zdi-Qualitätssiegel

zdi-Zentrum Regionalinitiative MINT Siegen-Wittgenstein rezertifiziert

(wS/siwi) Siegen – Das zdi-Zentrum Regionalinitiative MINT Siegen-Wittgenstein ist erste Anlaufstelle für alle, die nach Projekten oder Kooperationen im MINT-Bildungsbereich (MINT steht für Mathematik – Informatik – Naturwissenschaft – Technik) in der Region Siegen-Wittgenstein suchen. Jetzt wurde das zdi-Qualitätssiegel auf der Basis einer gemeinsamen Evaluation aller zdi-Zentren in Nordrhein-Westfalen erneuert. Es wurde im April 2010 erstmalig zur Gründung des zdi-Zentrums Regionalinitiative MINT Siegen-Wittgenstein vergeben und nun bereits zum sechsten Mal erneut verliehen. Die Urkunde zur Rezertifizierung ist von Svenja Schulze, Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW, unterschrieben und ist Anerkennung für die besondere Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses in der Region.

Siegen-Wittgenstein ist stark von der Metallindustrie und von Betrieben des verarbeitenden Gewerbes geprägt. Für junge Menschen gibt es hier zahlreiche Angebote von Berufen im naturwissenschaftlich-technischen Bereich. Gemeinsam mit der Wirtschaft, den Gewerkschaften, Trägern von Kindertagesstätten, der Universität Siegen und der kommunalen Ebene unternehmen die Schulen viel, um den Jugendlichen für ihre Berufswahl und ihre Grundbildung das nötige Wissen im Bereich der MINT-Fächer zu vermitteln. Zur Erreichung dieses Zieles vernetzen die MINT-Akteure ihre Projekte und Bildungsaktivitäten im „zdi-Zentrum Regionalinitiative MINT Siegen-Wittgenstein“ und stellen sie einer breiten Öffentlichkeit vor. “zdi” steht dabei für die Gemeinschaftsoffensive “Zukunft durch Innovation“.

Neue Mitglieder oder Partner sind jederzeit herzlich willkommen. Weitere Informationen und die Kontakte finden Interessierte auf der Homepage unter www.mint-siwi.de.
.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .