Netphen: Osterkonzert in der Erlöserkirche

Emilie Jaulmes und Matthias Nassauer präsentieren träumerische Stücke mit Harfe und Posaune

(wS/ne) Netphen – Die deutsch-französische Harfenistin Emilie Jaulmes und der aus Betzdorf stammende Matthias Nassauer sind am Ostersamstag, dem 4. April um 20 Uhr in der Salchendorfer Erlöserkirche zu Gast. Dort präsentiert das Künstlerpaar ein eigens für diesen Abend zusammengestelltes Programm mit Stücken u. a. von Maurice Ravel, Georg Friedrich Händel und Felix Mendelssohn-Bartholdy.

2007 begannen Jaulmes und Nassauer mit der reizvollen Instrumentenkombination Harfe und Posaune gemeinsam aufzutreten. Matthias Nassauer wird den besonderen Abend fundiert und gleichsam unterhaltsam moderieren. (Foto: Veranstalter)

2007 begannen Jaulmes und Nassauer mit der reizvollen Instrumentenkombination Harfe und Posaune gemeinsam aufzutreten. Matthias Nassauer wird den besonderen Abend fundiert und gleichsam unterhaltsam moderieren. (Foto: Veranstalter)

Ihren ersten Harfenunterricht erhielt Emilie Jaulmes mit fünf Jahren am Conservatoire Grenoble. Sie studierte bei Marielle Nordmann, Germaine Lorenzini, Vladimir Mendelssohn, Godelieve Schrama, Sarah O’Brien, Susann McDonald und Naoko Yoshino an den Musikhochschulen in Paris, Rotterdam, Detmold und Bloomington (USA). Seit 2006 ist sie Soloharfenistin der Stuttgarter Philharmoniker.

Bereits zwei Jahre zuvor kam Matthias Nassauer zu den Stuttgarter Philharmonikern. Er begann seine erste musikalische Ausbildung im Posaunenchor seiner Heimatstadt Betzdorf unter der Leitung seines Vaters. Nach dem Abitur leistete er seinen Wehrdienst beim „Stabsmusikkorps der Bundeswehr”, mit dessen Kammerorchester er mehrfach solistisch auftrat. Er studierte Posaune bei Prof. Werner Schrietter und Prof. Henning Wiegräbe sowie Dirigieren bei Prof. Andreas Weiss und Prof. Per Borin an den Musikhochschulen in Karlsruhe und Stuttgart. Als Kammermusiker spielt er u.a. im Stuttgart Brass Quartett und arbeitet als Chor- und Orchesterleiter im Stuttgarter Raum.

Karten für die Veranstaltung gibt es bei allen ProTicket-Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.proticket.de, unter der ProTicket-Hotline: 0231-9172290 und natürlich auch an der Abendkasse.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .