Taschendiebstähle in Wilnsdorfer Supermarkt: Zeugen gesucht

(wS/ots) Wilnsdorf – Mehrere Kundinnen eines Wilnsdorfer Supermarktes wandten sich am Freitagmorgen (20.03.2015) Hilfe suchend an die Polizei – sie waren kurz zuvor Opfer eines Taschendiebstahls geworden.

Symbolbild: polizei-beratung.de

Symbolbild: polizei-beratung.de

In insgesamt drei Fällen, die der Polizei bislang bekannt geworden sind, schlichen sich der oder die Täter in dem Geschäft in der Straße „Marktplatz“ an ihre Opfer im Alter von 90, 74 und 72 Jahren heran und entwendeten in kurzen Momenten der Unachtsamkeit deren Geldbörsen.

Die Polizei kann nicht ausschließen, dass in den vorliegenden Fällen mehrere Täter arbeitsteilig vorgegangen sind. Zu einem möglichen Tatverdächtigen liegt den Ermittlern eine Personenbeschreibung vor: ca. 30 Jahre alt, dunkle, schwarze, gelockte Haare, braune Gesichtsfarbe.

Mögliche Zeugen können bei der Aufklärung helfen. Hinweise bitte an die Siegener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0271/7099-0.

Um sich vor Taschendiebstählen besser schützen zu können, gibt die Polizei nützliche Tipps:

Taschendiebe lassen sich am typisch suchenden Blick erkennen: Sie meiden den direkten Blickkontakt zum Opfer und schauen eher nach der Beute.

Tragen Sie Geld, Schecks, Kreditkarten und Papiere immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper.

Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder klemmen Sie sie sich unter den Arm. Benutzen Sie einen Brustbeutel, eine Gürtelinnentasche, einen Geldgürtel oder eine am Gürtel angekettete Geldbörse.

Legen Sie Geldbörsen nicht oben in Einkaufstasche, Einkaufskorb oder Einkaufswagen, sondern tragen Sie sie möglichst körpernah.

Hängen Sie Handtaschen im Restaurant, im Kaufhaus oder im Laden (selbst bei der Anprobe von Schuhen oder Kleidung) nicht an Stuhllehnen und stellen Sie sie nicht unbeaufsichtigt ab.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .