Polizisten fangen freilaufende Bullen ein

Wilnsdorf-Gernsdorf (wS/ots) | Am Donnerstagmittag erreichte die Leitstelle der Siegener Polizei ein nicht ganz alltäglicher Notruf: Kinder fühlten sich von mehreren freilaufenden Bullen bedroht.

Gegen 11.30 Uhr meldete sich eine Kindergärtnerin bei der Polizei. Die Frau machte mit 27 Kindern um die Mittagszeit einen Ausflug in einem Waldstück nahe der Eibachstraße. Plötzlich, so der Hilferuf, waren sie umringt von mehreren freilaufenden Kühen und auch Bullen.

Die Wilnsdorfer Polizei rückte an, brachte die Kinder in Sicherheit und half dem zwischenzeitlich eingetroffenen Tierhalten beim Einfangen der Tiere. Weder Menschen noch Tiere kamen zu Schaden.

 

 .
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .