Siegener Polizei sucht Zweirad-Rowdy

(wS/ots) Siegen – Das Siegener Verkehrskommissariat ermittelt aktuell gegen einen noch unbekannten Kleinkraftrad- bzw. Rollerfahrer wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Verstoßes gegen die Versicherungspflicht.

polizeilogo_siegen_wittgensAls der Fahrer des nicht mit einem Kennzeichen versehenen Zweirades am Freitagnachmittag um 15.40 Uhr im Bereich Giersbergstraße/Stockweg an einer dortigen Ampelanlage kontrolliert werden sollte, gab dieser Bleifuß und fuhr einfach bei Rot los. Zum Glück kam zu diesem Zeitpunkt kein Querverkehr, sonst hätte bereits dieses Manöver üble Folgen haben können. Auch bei der weiteren Flucht im Stockweg ging es dann vollkommen rücksichtlos und verkehrswidrig zu: Mehrere Fahrzeuge wurden trotz Gegenverkehrs überholt und geschnitten, Autofahrer mussten teilweise notgedrungen auf den Bürgersteig ausweichen, um einen folgenschweren Zusammenstoß mit dem Zweirad-Rowdy zu vermeiden. Zeugen gaben gegenüber der Polizei an, der Rollerfahrer sei im Bereich des Schlehdornwegs wie ein „Irrer“ in Richtung Sackgasse gerast.

Verkehrsteilnehmer, die durch den Rollerfahrer gefährdet wurden, werden gebeten, sich bei der Polizei unter 0271-7099-0 zu melden. Gleiches gilt für Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Zweirad bzw. dessen Fahrer machen können. Sowohl der Rollerfahrer als auch sein Sozius werden als schlank und etwa 170 Zentimeter groß beschrieben. Beide trugen kurzärmlige Oberteile und dunkle Helme.
.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .