JKG II freut sich über Platz 3 in Bezirksliga

Entscheidende Punkte gegen Olsberg im Ligafinale – Aufstieg in Landesliga möglich

(wS/red) Siegen 30.11.2016 | Das Erreichen des Ligafinales der Bezirksliga Arnberg, was die „Zweite“ der Judokampfgemeinschaft Siegerland vor zwei Wochen noch mit dem letzten Atemzug bewerkstelligte, hat sich für die Judoka richtig gelohnt. Mit dem entscheidenden Sieg gegen Kodokan Olsberg hatte man nicht nur Platz drei in der Tasche, sondern kann, wenn es aus Sicht der Siegerländer in den höheren Ligen „optimal“ läuft , noch in die Landesliga aufsteigen

JKG II freut sich über Platz 3 in Bezirksliga: Foto: JKG

JKG II freut sich über Platz 3 in Bezirksliga: Foto: JKG

Gegen die beiden feststehenden Aufsteiger  TuS Lendringsen und Lüner SV blieben die heimischen Judoka chancenlos. Es hagelte zwei hohe Niederlagen mit 2:5 und 1:5. Somit stand das ganze Augenmerk auf die letzte Begegnung gegen die Judoka von Kodokan Olsberg die man schon in der Vorrunde besiegen konnte. Doch dieses Mal war es spannender. Ayman Faiad (- 73 kg) eröffnet die Partie erfolgreich mit Seoi-nage. Dennis Kremer muss in der Klasse -81 kg den Ausgleich zulassen. Florian Müller (-90 kg) kontert die JKG wieder in Führung. Im Leichtgewicht werden, weil beide Mannschaften  keinen Kämpfer stellen, folgerichtig auch keine Punkte vergeben. Sebastian Neuser kämpft gut und siegt letztlich mit Hüftwurf, 3:2. Mit mehreren Wertungen sorgt Manuel Cordes bis 100 kg für das entscheidenden 4:2. Doch Simon Dietewich setzt im Schwergewicht noch eine drauf. Er gewinnt mit Haltegriff und bejubelt mit seinem Mannschaftskollegen den 5:1 Endstand.

Die Ergebnisse:

Ligafinale

JKG Siegerland II – TuS Lendringsen 1:5 10:50
Lüner SV – Kodokan Olsberg II 5:2 50:20
Kodokan Olsberg II – TuS Lendringsen 2:4 20:40
Lüner SV – TuS Lendringsen 3:4 30:35
Lüner SV – JKG Siegerland II 5:2 50:17
Kodokan Olsberg II – JKG Siegerland II 1:5 10:42
.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier