Internistischer Notfall? Autofahrt endet nach 200 Metern vor Hauswand

wS/wf. Kreuztal – Eine Schule, ein Spielplatz, ein Fußgängerüberweg, alles das liegt an der Straße am Kreuztaler Ziegelleifeld, in der sich am Freitagmorgen gegen 9:40 Uhr ein Unfall ereignete, der vom Ausgang her noch mehr als glimpflich abgelaufen ist.

Ein Audi Fahrer Jahrgang 1928 hatte seine Frau in Höhe der Löwen- Apotheke aus dem Fahrzeug aussteigen lassen. Er versuchte dann sein Fahrzeug auf dem Ziegelleifeld zu drehen. Dabei fuhr er durch Grünanlagen und dann mit voller Wucht rückwärts gegen einen Baum. Dann fuhr er vorwärts weiter gegen einen erst rund halben Jahr Alten Transporter der AWO, der rechts auf dem Parkstreifen abgestellt war. So wie Zeugen berichten mit einer Höllengeschwindigkeit fuhr der Mann dann rund 200 Meter durch das Ziegeleifeld, wo seine Fahrt dann in der Hauswand der alten Polizeiwache Kreuztal endete.

Rettungswagen und Notarzt rückten an, um die Erstversorgung des Mannes an der Unfallstelle zu übernehmen. Die Polizei sperrte das Ziegeleifeld bis gegen 11:15 Uhr komplett ab. Der ältere Mann wurde im Anschluss mit dem Rettungswagen schwer verletzt in ein Krankenhaus transportiert. Am Audi entstand Totalschaden, er musste abgeschleppt werden.

Fotos: Wolf Feldbusch

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]