Line-Up des PUSH-Festivals 2014 steht

Gruppenfoto_PushBands2014

(wS/hi) Hilchenbach – Das Line-Up für das PUSH – Festival in Hilchenbach am 5. April 2014 in der Aula der Carl-Kreamer-Realschule steht fest! Aus 27 eingegangenen Bewerbungen hat sich das Organisationsteam des PUSH e. V. und des Kinder- und Jugendbüros der Stadt Hilchenbach für acht Bands entschieden. Keine leichte Aufgabe für die Jury, doch man ist sich einig geworden und das diesjährige Line-Up bietet die perfekte Mischung für alle Zuschauer. Das Team bedankt sich ausdrücklich bei allen Bewerbern!

Die Organisatoren freuen sich folgende PUSH-Bands 2014 bekannt geben zu dürfen: Den Auftakt macht die Nachwuchsband „SevenMilesAhead“, die mit ihrem rockigen Gitarrensound die Leute anheizen werden. „Buried In These Walls“ aus Siegen wird besonders die Deathcore-Fans mit harten Riffs erfreuen. Die Dritten im Bunde sind „IntoVoid“, ehemals unter dem Namen „NewGardensGallery“ bekannt, die ihre neue musikalische Ausrichtung im Bereich des Metal/Rock präsentieren wollen. Den Bereich Hardcore decken in diesem Jahr die aufstrebenden Newcomer von „Beardown“ ab, die dieses Jahr auch ihre gefeierte EP herausgebracht haben.

Natürlich werden auch Bands, die mittlerweile zur PUSH-Familie gehören, an den Start gehen. Hierzu zählen „Suicide of Society“ die schon vor zwei Jahren das Publikum mit ihren achtziger Jahre angehauchten Thrash Metal zum Headbangen bewegt haben und genau das, dieses Jahr wiederholen möchten! Für die begeisterten Punkrocker werden „Social Distrust“ aus dem Sauerland die Bühne und das Publikum zum wilden Abgehen animieren. Die sympathischen Jungs von „Sine“ sind die vorletzte Band und zeigen dem Publikum, wie man progressiven Rock auf die Bühne bringt und damit die Leute richtig unterhält. Zu guter Letzt rocken „Return to End“ die PUSH-Bühne. Die Melodic Death Metal Hoffnung aus Siegen, runden das diesjährige Line-Up ab.

Mit dieser Fülle an musikalischen Genres hofft das PUSH-Team die richtige Auswahl für die Besucher getroffen zu haben, so dass das Festival wieder für beste Qualität „Made in Südwestfalen“ stehen wird. Jetzt beginnt die Zusammenarbeit mit den Bands, die das Festival mit auf die Beine stellen. Weitere Informationen finden Sie auf der städtischen Homepage und auf Facebook.

.
Anzeige/Werbung