Sentinels Juniors gelingt Revance in Bochum

(wS/sp) Bochum/Münster/Siegen – Am Wochenende mussten beide Football-Teams der Siegen Sentinels nahezu gleichzeitig auswärts ran. Dabei gelang den Sentinels Juniors die Revanche für die Hinspielniederlage gegen die Bochum „Cadets“. Aufgrund der knappen Spielterminierung konnten die Juniors auf nur zwei Interimscoaches zurückgreifen.

Doch die Jungs ließen sich davon nicht beeindrucken, rückten als Einheit an und schlugen Bochum auf fremdem Terrain. Den ersten Score erzielte hierbei die „Defense“; Bochum wurde in der eigenen Endzone gestoppt und eine Zwei-Punkte-Führung aufgestellt. Mit einem „Touchdown“ konnten die Sentinels die Führung anschließend auf 9:0 erhöhen; schon mit dem anschließenden
Ballbesitz konterte Bochum allerdings mit einem „Touchdown“ ihrerseits und zwei anschließenden Extrapunkten zur knappen 9:8-Führung für die Siegerländer.

Bochum-Münster

Nach der Halbzeit setzte Bochum nach und kam zu einer kurzfristigen Führung. Die Siegerländer Footballer blieben allerdings unbeirrt, machten ihr Spiel und kamen noch zwei weitere Male zum Punkten. So ging es mit einem 23:14-Sieg zurück ins Siegerland.

Die Seniors hatten unterdessen größere Probleme. Mit einfachen Fehlern fand man in der ersten Halbzeit nichts, was man dem Gastgeber aus Münster hätte entgegensetzen können. Die „Mammuts“ wussten ihre Chancen zu nutzen und gingen mit zwei „Touchdowns“ in Führung. Erst ein „Field Goal“ von Florian Theile ließ auf Besserung hoffen, ehe Münster noch vor der Halbzeit ein weiteres mal zu Punkten kam und den Pausenstand auf 20:3 schraubte.

Das Spiel der Siegener entwickelte sich in der zweiten Halbzeit ein wenig zum Positiven. Neben einem „Touchdown“-Pass von Frederik Stahl auf Björn Bachmann und einem weiteren „Field Goal“ von Florian Theile, ließ die „Defense“ nur ein weiteres Mal gegnerische Punkte zu. Mit dem 12:26 mussten die Sentinels die zweite Niederlage in kurzer Zeit hinnehmen.

.
Anzeige