Turner Daniel Uhlig setzt sich international durch

(wS/jk) Cottbus/Siegerland – Von einem erfolgreichen Wochenende in Cottbus ist der 18-jährige Kunstturner Daniel Uhlig gemeinsam mit seinem Trainer Dan Burinca von der Siegerländer KV zurück ins Siegerland gekehrt. Bei der 29. Auflage der „Juniors Trophy“, dem Nachwuchsturnier im Geräteturnen, konnte sich Uhlig gegen internationale Konkurrenz durchsetzen und feierte einen Titelgewinn im Bodenturnen.

Der 18-jährige Daniel Uhlig war mit seinem Trainer Dan Burinca (re.) bei den Deutschen Kunstturn-Jugendmeisterschaften erfolgreich gewesen.

Der 18-jährige Daniel Uhlig war mit seinem Trainer Dan Burinca (re.) bei der „Juniors Trophy“ erfolgreich. Foto: privat/Archiv

Unter den über 100 jungen Athleten aus Europa und Übersee in der Lausitz-Arena befand sich auch ein Großteil der Weltspitze aus den jeweiligen Altersklassen. Gäste aus 12 Nationen turnten in Cottbus um die begehrten Pokale der „Juniors Trophy“. Im Mehrkampf der 16- bis 18-Jährigen qualifizierte sich Daniel Uhlig, der für die Siegerländer Kunstturn-Vereinigung (SKV) an den Start ging, in seiner Altersklasse für die Finals am Boden und an den Ringen.

Unter den Besten

Zudem belegte das heimische Turntalent nach den fünf Geräten einen guten Mittelfeldplatz (71,20 Punkte) im Starterfeld von 28 Teilnehmern des Mehrkampfs. Uhlig zählte damit zu den fünf besten Deutschen im Wettstreit seiner Altersklasse. Mit 13,45 Punkten beim Bodenturnen und 13,20 Punkten an den Ringen schaffte er die Qualifikation für die Finals.

Daniel Uhlig siegte beim Bodenturnen. Foto: Archiv

Daniel Uhlig siegte beim Bodenturnen. Foto: Archiv

Sieg am Boden

Eine starke Leistung legte der 18-Jährige dann am Folgetag hin und bestätigte seine Form: Daniel Uhlig holte den Sieg am Boden mit beachtlichen 13,65 Punkten; punktgleich mit dem jüngeren Briten Hamish Carter. An den Ringen reichte es zu 13,10 Punkten und dem vierten Rang.

Nach zwei Vizemeistertiteln bei den Jugendmeisterschaften in Schwaben Ende Juni (wir berichteten), gelang dem jungen Siegeränder, der in etwas mehr als drei Wochen mit dem SKV-Team die Saison in der ersten Bundesliga fortsetzen wird, nun der nächste Wettkampf-Erfolg.

SKV-Turner bei WM in China

Fünf SKV-Athleten sind übrigens Anfang Oktober für ihre jeweiligen Länder bei den Kunstturn-Weltmeisterschaften dabei. Bram Louwije, Daan Kenis, Siemon Volkaert, Laurentio Nistor und DTB-Turner Philipp Herder reisen ins chinesische Nanning.

Herder überzeugte bereits kürzlich bei seinem Debüt in der Nationalmannschaft. Beim Länderkampf zwischen Deutschland, Rumänien und der Schweiz holte er wichtige Punkte und war bester Deutscher am Barren und Seitpferd.

Bericht: Jürgen Kirsch

.
Anzeige/Werbung – Jetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .