Der neue Vertragsnaturschutz im Kreis Siegen-Wittgenstein

Biologische Station und Landwirtschaftliche Betriebshilfsdienst Siegen-Wittgenstein laden ein zu Info-Veranstaltung

Biologische_Station_Siegen-Wittgenstein_Logo(wS/siwi) Siegen/Kreuztal – Für den Zeitraum ab 2015 wurden das Kulturlandschaftsprogramm bzw. die Maßnahmen des Naturschutzes und der Landschaftspflege auf landwirtschaftlich genutzten Flächen fortgeschrieben. Hierbei blieben die Modalitäten für Maßnahmen in Naturschutzgebieten durch Beibehaltung oder Wiedereinführung der extensiven Nutzung des Grünlandes oder von Ackerrandstreifen im Rahmen des Vertragsnaturschutzes weitgehend gleich.

Die Biologische Station Siegen-Wittgenstein und der Landwirtschaftliche Betriebshilfsdienst Siegen-Wittgenstein laden am Donnerstag, 19. März, von 19:00 – 21:00 Uhr zu einer Info-Veranstaltung zum Vertragsnaturschutz in den Seminarraum im Haus der Land- und Forstwirtschaft in Kreuztal, In der Zitzenbach 2 ein.

Über dieses Programm, seine Ziele, Auflagen, sowie die erhöhten Förderprämien wird ausführlich berichtet. Die Biologische Station und der Betriebshilfsdienst vermitteln zwischen Landwirten und der für den Vertragsabschluss zuständigen Landschaftsbehörde und stehen als Ansprechpartner zur Verfügung. Aufgrund der Fortschreibung von Modalitäten und erhöhten Förderprämien ist ein Besuch der Veranstaltung aufgrund einer Prämienerhöhung diesmal besonders wichtig!

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″] .