Brennende Lok ruft Feuerwehr auf den Plan

(wS/fw) Kreuztal – „Brennt Lok“ lautete die Alarmdepesche für ein gemeldetes „Feuer 4“ mit der Einsatzadresse Bahnhofstraße am Kreuztaler Bahnhof am Donnerstagabend um 21.03 Uhr (Einsatz für den Löschzug Kreuztal und die Löschgruppe Buschhütten plus Einsatzdienst und Feuerwehrarzt). Der Standort der Lok wurde mit „Gleis 6“ definiert. Während der Löschzug Kreuztal über die Bahnhofstraße anfuhr, beorderte der Gruppenführer des Kreuztaler HLF die Kameraden aus Buschhütten in die Hüttenstraße, also auf die andere Seite des Gleisgeländes. Von dort aus war das Einsatzobjekt dann auch erreichbar. Ein geplatzter Ölschlauch hatte am Elektromotor einer Lok im Maschinenraum für einen kurzzeitigen Entstehungsbrand in Verbindung mit wahrnehmbarer Rauchentwicklung stattgefunden. Ein Trupp unter Atemschutz ging mit einem CO 2-Löscher in die Lok vor, konnte aber kein Feuer mehr feststellen. Zwischenzeitlich hatte sich auch das Kreuztaler HLF an die Einsatzstelle über die Hüttenstraße begeben. Ansonsten waren keine weitere Maßnahmen erforderlich.

Brennende-Lok1

Brennende-Lok2

Brennende-Lok3

FeuerLokFotos: wirSiegen.de

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″] .