Autos beschädigt: Randalierer landen in der Zelle

(wS/ots) Siegen 28.05.2018 | Am Freitagabend nach 23:00 Uhr zog eine Gruppe junger Männer randalierend durch die Straße „An der Alche“. Die mit mehreren Streifenwagen ausgerückten Beamten der Siegener Wache konnten die Randalierer schließlich stoppen.

Wie sich herausstellte, hatten die meist jugendlichen Täter nicht nur Müllsäcke auf die Fahrbahn geworfen sondern auch Autos beschädigt. Zur Schadensbilanz zählen mehrere offensichtlich abgetretene Spiegel, Lack- und Blechschäden und auch eine zerstörte Seitenscheibe. Insgesamt liegt der bis jetzt bekannte Schaden bei über 2500 Euro. Zwei bereits 18-Jährige Randalierer verhielten sich auch nach Eintreffen der Polizei derart aggressiv, so dass sie zur Verhinderung weiterer Straftaten die Nacht in der Zelle verbringen mussten.

Das Siegener Kriminalkommissariat 4 hat die Ermittlungen aufgenommen.

Symbolfoto: Rike / pixelio.de

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier