THW Siegen stellte seine Arbeit vor

wS/jk – Siegen – „Tag der offenen Tür“ beim Technischen Hilfswerk (THW) – der Ortsverband Siegen gewährte am Samstag auf seinem Gelände in der Numbach einen Blick hinter die Kulissen. Spannende Übungen der Hilfskräfte standen im Mittelpunkt der Veranstaltung. Doch für die zahlreichen Besucher gab es auch sonst viel zu erleben.

Zum Glück nur eine Übung: Aus einem verrauchten Gebäude musste eine Person befreit werden.

Zum Glück nur eine Übung: Aus einem verrauchten Gebäude musste eine Person befreit werden.

Die Fachgruppen des THW Siegen stellten ihre Arbeit mit einigen interessanten Aktionen vor. Die verschiedensten Einsatzfahrzeuge wurden ausgestellt und konnten von den Besuchern in Augenschein genommen werden. Zudem war der VWS-Rettungsbus vor Ort. Auch ihre Gerätschaften stellten die Helferinnen und Helfer zur Verfügung.

Übungen auf dem THW-Gelände

Wie die Geräte und Fahrzeuge im Ernstfall zum Einsatz kommen, demonstrierte der THW Siegen anhand von praktischen Vorführungen. Die Fachgruppe Räumen bediente den Radlader des Hilfswerks. Der Technische Zug zeigte einige Einsatzübungen, bei denen es vor allem um die Bergung von Personen ging.

Bei einer weiteren Übung musste eine verschüttete Person aus den "Trümmern" befreit werden.

Bei einer weiteren Übung musste eine verschüttete Person aus den „Trümmern“ befreit werden.

Zum Beispiel bot sich bei einer Übung folgendes Szenario: Eine Person war nach einer Haus-Explosion verschüttet worden. Eingesetzt wurden nun zunächst Rettungshunde der Fachgruppe Ortung. Dann wurde mittels Mikrofonen Kontakt zur der verschütteten Person aufgenommen, ehe die Bergungskräfte sich Zugang zur ihr verschafften und sie aus den „Trümmern“ retteten.

Die Hundestaffel aus Olpe gewährte später separat noch einen Einblick in ihre Arbeit. Bei einer anderen Übung mussten die Hilfskräfte des THW mit Atemschutzmasken, den so genannten Pressluftatmern arbeiten und eine Person aus dem oberen Geschoss eines verrauchten Gebäudes retten. Der Rettungstrupp traf mit Leitern und einer Rettungstrage die Vorbereitungen, um den Verletzten dann aus der Höhe abzuseilen. Teamarbeit war jeweils gefragt.

Neue Einsatzfahrzeuge und Ehrungen

Die Fachgruppe Beleuchtung und Elektroversorgung stellte einen Lichtmast auf und präsentierte einen großen Stromerzeuger. Für die Verpflegung der Gäste sorgte die Fachgruppe Logistik, die in der Feldküche gegrillte Würstchen und Erbsensuppe bereitstellte.

50 Jahre THW: Bernhard Weisner und Jürgen Triphan wurden geehrt. Foto: THW

50 Jahre THW: Bernhard Weisner und Jürgen Triphan wurden geehrt. Foto: THW

Eine alkoholfreie Cocktailbar hatte die THW-Jugend eingerichtet. Auch die anwesenden Kinder hatten auf der Hüpfburg und der Bobby-Car-Bahn ihren Spaß. Der Minibagger an einem großen Sandhügel rundete das Angebot ab.

Zwei neue Einsatzfahrzeuge vom THW Landesverband Nordrhein-Westfalen wurden am Samstagmittag an den Siegener Ortsverband übergeben. Dabei handelt es sich um einen Mercedes Axor Gerätekraftwagen und einen LKW mit Ladebordwand für die Fachgruppe Beleuchtung. Zuvor wurden Bernhard Weisner und Jürgen Triphan für 50 Jahre beim THW Siegen geehrt. Ein Grußwort gab es hier von Landrat Paul Breuer.

Einbruch am Vortag

Noch vor den Gästen am „Tag der offenen Tür“ schlug die Kriminalpolizei am THW-Gelände auf. In der Nacht zum Samstag wurde nämlich beim Siegener Ortsverband eingebrochen. Der oder die Täter hatten mit einem Pflasterstein ein Fenster eingeschlagen und sich dadurch Zutritt in das Gebäude verschafft.

Daraufhin wurden die Innenräume durchsucht und ein Fahrzeugschlüssel entwendet, um anschließend mit einem Kleinbus des THW eine „Spritztour“ zu unternehmen. Am Samstagmorgen stand das Fahrzeug dann wieder vor der Halle. Die Kriminalpolizei, die den Schaden auf rund 300 Euro beziffert, nahm die Ermittlungen auf.

Unser Film-Bericht vom „Tag der offenen Tür“ beim THW Siegen:



Zur Fotogalerie!

THW (132)

THW (75)

THW (11)

THW (16)

THW (46)

THW (117)

THW (57)

THW (84)

THW (67)

Fotos: Jürgen Kirsch/wirSiegen.de
.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .