Siegener besuchten Partnerstadt Spandau

ws/si  – Siegen –  Auch in diesem Jahr reisten  50 Mitglieder und Freunde des Partnerschaftsvereins Siegen-Wittgenstein-Spandau für fünf Tage in ihre Partnerstadt Spandau. Unter der Leitung des Vorsitzenden Sigurd Hofacker und Karl-Adolf Fries absolvierte die Gruppe ein umfangreiches und spannendes Programm, das gleich am Begrüßungsabend „hochkarätig“ begann. Der Vorsitzende der Partnerschaftsvereins Spandau Christian Haß, der Vorsteher der Spandauer Bezirksverordnetenversammlung Frank Bewig und Stadtrat Stephan Machulik, in Vertretung von Bürgermeister Helmut Kleebank, begrüßten die Gruppe.

Auf Einladung des Partnerschaftsvereins Siegen- Wittgenstein- Spandau waren u.a. die Spandauer Sportlehrer Bernd Sieben, Fiete Lemke, Hanne Nauland und Karin Pietschmann erschienen, die zum Teil mehr als 30 Jahre in Spandau dafür verantwortlich zeichnen, dass ein jährlicher Schulsportaustausch zwischen Spandau und dem Kreis Siegen-Wittgenstein auch heute noch ein Highlight der jährlichen partnerschaftlichen Begegnungen sowohl in Spandau als auch im Kreis Siegen-Wittgenstein sind.

Über 60-jährige Partnerschaft mit Spandau

Der Vorsitzende Sigurd Hofacker überreichte ihnen ein Präsent aus dem Kreis Siegen- Wittgenstein und verlas einen Brief von Landrat Paul Breuer in dem es u.a. hieß: „Die Menschen sind unser Kapital … diese Menschen sind auch das Kapital der über 60-jährigen Partnerschaft zwischen dem Bezirk Spandau von Berlin, dem Kreis Siegen- Wittgenstein und der Stadt Siegen. Bereits 1972 wurde zwischen diesen eine sportliche Aktivität ins Leben gerufen, die von der Veranstaltung „Jugend trainiert für Olympia“ ausging“. Paul Breuer bedankte sich bei den engagierten Lehrerinnen und Lehrern sowohl aus Spandau als auch aus dem Kreis Siegen- Wittgenstein: „Ich werde dem Austausch zwischen den jungen Spandauern und Siegen-Wittgensteinern auch zukünftig ideell – und im Rahmen meiner Möglichkeiten auch finanziell – tatkräftig unterstützen und fördern. … Mit einem herzlichen Dankeschön und besten Grüßen und Wünschen für Weihnachten und 2014 verbleibe ich mit freundlichen Grüßen, Ihr Paul Breuer“.

Interessantes Programm für die Teilnehmer

Die Reiseteilnehmer absolvierten ein interessantes Programm mit einem Besuch des traditionellen Adventsbasars des ev. Johannisstifts und der Weihnachtsmärkte in Spandau und Charlottenburg. In Spandau wurden alle Teilnehmer vom Veranstalter des Weihnachtsmarktes zu einem Willkommenstrunk eingeladen. Weitere Programmhöhepunkte waren ein Besuch im Reichstagsgebäude auf Einladung von Willi Brase, MdB, und ein Besuch im Roten Rathaus in Berlin Mitte auf Einladung der Staatssekretärin a.D. Monika Helbig. Den Reiseabschluss auf der Rückfahrt bildete ein Kurzaufenthalt und Besuch des Weihnachtsmärchenmarktes in der schönen Altstadt von Gera.

SONY DSC

Eine 50-köpfige Gruppe des Partnervereins Siegen, besuchte unter anderem auch die Kuppel des Reichstagsgebäude.Foto:Kreispressestelle.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .