Von Udo Jürgens bis zum "König der Löwen"

(wS/oo) Dreis-Tiefenbach – „Wie es früher einmal war …“ – die Lieder von Udo Jürgens und Co. präsentierten der Chor „Pro Musica 1887“ Dreis-Tiefenbach unter musikalischer Leitung von Luis Perathoner sowie der Mädchen- und Frauenchor „Ladylike“ unter Leitung von Elisabeth Alfes-Blömer jetzt in der Dreisbachhalle. Die über 400 Besucher, darunter auch Netphens Bürgermeister Paul Wagener, erwartete dabei zudem ein besonderer Auftritt.

Pro Musik38

Die Mitglieder des Chors und Musiktheaters Freudenberg „Traumexpress“ überraschten mit dem Auftritt „Simba, König der Löwen“. Mit „Heimweg“ eröffnete „Pro Musica“ den Abend. Mit der „Guten Alten Zeit“ und „Mit 66 Jahren“ von Udo Jürgens traf der Chor dann gleich den Nerv der Besucher. Gefolgt von dem Reinhard-Mey-Oldie „Über den Wolken“ und „Griechischer Wein“ von Udo Jürgens nach einem Arrangement von Lorenz Maierhofer.

Der Frauenchor „Ladylike“ gab „Die Gedanken sind frei“ zum Besten. Schwäbisch ging es im Programm dann mit „Muss’i denn zum Städtele hinaus“ weiter. Auch das argentinische Tanzlied „Escondido“ begeisterte. Viel Beifall ernteten die Teilnehmer des „Traumexpresses“ für die Darbietung von „König der Löwen“.

Die Frauen von „Ladylike“ intonierten anschließend an „La Nuit“ und „Über’n See“ (beide „Traumexpress“) das Lied „Dream A Little Dream Of Me“. „Pro Musica“ gestaltete den letzten Teil des Abends mit den Udo-Jürgens-Song „Ich war noch niemals in New York“ und „Aber bitte mit Sahne“ sowie Hans Hammerschmidts „Für mich soll’s rote Rosen regnen“. Zum Abschluss gab es noch Reinhard Meys „Gute Nacht Freunde“ zu hören.

Pro Musik01

Pro Musik03

Pro Musik08

Pro Musik14

Pro Musik21

Pro Musik49

Fotos: wirSiegen.de

.
Anzeige/Werbung