Festnahme nach Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus

(wS/ots) Siegen.  Am Samstag, 13.09.2014, gegen 00:30 Uhr, kam es zu einem Küchenbrand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Marienborner Straße in 57074 Siegen. Ein 32-jähriger alkoholisierter Mieter des Hauses hatte das Essen auf seinem eingeschalteten Herd vergessen. Dieses geriet in Brand. Aufgrund des Feuers war eine starke Rauchentwicklung im gesamten Haus entstanden.

2014-09-13_Siegen_Kuechenbrand_Foto_Schade_9Alle Hausbewohner konnten das Haus unverletzt verlassen. Der 32-jährige Verursacher des Feuers versuchte jedoch immer wieder in seine verrauchte Wohnung zu gelangen und störte unter anderem die Feuerwehr bei den Löscharbeiten. Da der 32-Jährige die Anweisungen der Polizeibeamten nicht befolgte und die Wohnung nicht verließ, musste er in Gewahrsam genommen werden. Hierbei leistete er erheblichen Widerstand. Zwei Polizeibeamte wurden leicht verletzt und ein Streifenwagen wurde leicht beschädigt. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden, es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro.

2014-09-13_Siegen_Kuechenbrand_Foto_Schade_1

2014-09-13_Siegen_Kuechenbrand_Foto_Schade_2

2014-09-13_Siegen_Kuechenbrand_Foto_Schade_3

2014-09-13_Siegen_Kuechenbrand_Foto_Schade_4

2014-09-13_Siegen_Kuechenbrand_Foto_Schade_5

2014-09-13_Siegen_Kuechenbrand_Foto_Schade_6

2014-09-13_Siegen_Kuechenbrand_Foto_Schade_7

2014-09-13_Siegen_Kuechenbrand_Foto_Schade_8

2014-09-13_Siegen_Kuechenbrand_Foto_Schade_10

2014-09-13_Siegen_Kuechenbrand_Foto_Schade_11

2014-09-13_Siegen_Kuechenbrand_Foto_Schade_12

Fotos: wirSiegen

.

Anzeige/Werbung – Jetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]

.