9. Trecker-Tour-Siegerland für den "guten Zweck"

Bahnhof Siegen-Ost und Tour durchs östliche Siegerland am Sonntag, 02. August 2015

(wS/tfs) Siegen | Die Planungen stehen und die Vorfreude steigt, denn in Kürze findet die 9. Trecker-Tour Siegerland für den „guten Zweck“, organisiert von den Treckerfreunden Siegerland, statt!
Aufgrund der tollen Erfahrungen der vergangenen Trecker-Tour versammeln sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch in 2015 wieder am Siegener Ostbahnhof. Diesmal wird der Ostbahnhof aber nicht nur Start- sondern auch Zielort sein. Vom Ostbahnhof aus geht die Fahrt über Kaan-Marienborn und Feuersbach nach Breitenbach. In Breitenbach, auf der Wiese am Hasenbahnhof, können die Traktoren gemeinsam Kreise fahren. Dies ist für die Teilnehmer immer ein ganz besonderer Moment und für alle, auch für die Zuschauer, ein tolles Spektakel. Vom Hasenbahnhof aus geht es schließlich wieder zurück zum Ostbahnhof. Die diesjährige Streckenführung gewährleistet, dass die Traktoren tatsächlich gefahren werden können und keine Ampeln den Fluss unterbrechen.

Trecker-Tour-Siegerland

Frühstück und Treckergottesdienst
Der Tag beginnt in gewohnter Manier mit der Begrüßung, einem gemeinsamen Frühstück sowie einem „Treckergottesdienst“. Neben den Teilnehmerinnen und Teilnehmern sind auch Gäste hierzu herzlich eingeladen. Im Anschluss daran starten die Trecker ihre Rundfahrt durchs Siegerland. Der Ostbahnhof bleibt dabei über den ganzen Tag Anlaufstelle für interessierte Besucher. Nach der Rückkehr der Trecker gegen 12.30 Uhr ist zunächst ein gemeinsames Mittagessen für alle vorgesehen.

MISS TRECKER WAHL 2015
Gegen 14 Uhr steht die Wahl zur „Miss-Trecker-Tour 2015“ auf dem Programm. Alle Damen, die dabei sein möchten, sollten sich mittags am Ostbahnhof einfinden. Die Organisatoren würden sich freuen, wenn die Damen sich zünftig in Dirndl oder Tracht zur Wahl stellen würden. Ein Muss ist dies aber nicht. Eine Anmeldung im Vorfeld ist nicht nötig, so dass auch Kurzentschlossene am Veranstaltungstag spontan mitmachen können. Als Preis winkt der Siegerin eine Ballonfahrt für zwei Personen.

Miss-Trecker-2015

Strongman Julian Groth
Ein weiteres Programmhighlight ist der Auftritt von Strongman Julian Groth. Julian Groth wird sich mit 350kg Reifen befassen, Bierfässer oder ähnliches stemmen und sich sogar mit einem Seil am Ziehen eines Traktors versuchen. Da Julian nur eine Woche später an den Deutschen Strongman Meisterschaften teilnehmen wird, nutzt er den Auftritt im Rahmen der Trecker-Tour sozusagen als Übungseinheit unter fast realen Bedingungen.

Foto Julian Groth
Ehrungen durch den Bürgermeister Steffen Mues
Die Ehrungen des Tages werden nachmittags vom Bürgermeister der Stadt Siegen, der gleichzeitig Schirmherr der Trecker-Tour für den guten Zweck ist, vorgenommen. Abschließend kann der Tag bei zünftiger musikalischer Begleitung, Speisen und Getränken gemütlich ausklingen.
Spendensammlung für die Jugendhilfe Friedenshort
Für die Teilnahme an der Treckertour Siegerland für den guten Zweck werden weder Eintritts- noch Startgelder erhoben, Spenden werden allerdings jederzeit gerne – auch schon im Vorfeld – entgegengenommen. Bei acht erfolgreichen und spannenden Touren wurden bisher rund 19.000 € für den guten Zweck zusammengefahren. Weitere Informationen dazu gibt es auf der Seite treckerfreunde-si.de
Informationen zur Einrichtung Friedenshort
Der Erlös ist für Kinder bestimmt, die zusammen mit ihren Eltern im Rahmen von „Ambulanten Hilfen für junge Menschen und Familien“ in Siegen seitens der Evangelischen Jugendhilfe Friedenshort betreut werden. Es handelt sich um Familien, die sich in schwierigen Lebenslagen befinden oder aus unterschiedlichen Gründen in Krisensituationen geraten sind.

Viele der Familien sind zudem von Armut betroffen. Doch auch wenn die Probleme unterschiedlich sind, kennzeichnet die Lebenslagen häufig ein sehr eingeschränkter finanzieller Spielraum. Da kann bereits der Kauf eines Schulranzens zur zu großen Hürde werden oder das Ersetzen von Dingen des täglichen Bedarfs. Der Besuch einer Musikschule, eines Sportvereins oder ähnliche Dinge sind finanziell nicht möglich. Sozialpädagogische Unterstützung in ihrer vertrauten Umgebung erhalten die Familien durch so genannte Sozialraumteams, die mit dem Allgemeinen Sozialen Dienst der Stadt Siegen kooperieren. Hierzu gehören neben der Evangelischen Jugendhilfe Friedenshort auch weitere Träger. Die Eltern zu stärken und Lösungsstrategien bei Erziehungsproblemen aufzuzeigen, sind wesentliche Ziele. Da die Mitarbeitenden durch ihre beratende Tätigkeit die Familien sehr gut kennen, können Spendengelder unmittelbar und gezielt für die Dinge eingesetzt werden, die besonders nötig sind.