Grausamer Fund! Abgetrennte Köpfe der gestohlenen Heidschnucken aufgetaucht

(wS/khh) Kreuztal – In einem Waldstück in Kreuztal wurden in mehreren Plastiksäcken die Köpfe der Heidschnucken gefunden, die einem Kreuztaler Hirten von seiner Weide gestohlen wurden (wir berichteten).

Nachdem Beamte der Siegener Kriminalpolizei am Donnerstagnachmittag die Spuren gesichtert hatten mussten Mitarbeiter des Kreuztaler Bauhofes die unerträglich stinkenden Tierköpfe entsorgen.

Mögliche Zeugen, die Angaben zu dem bizarren Kriminalfall machen können, melden sich bitte unter der Telefonnummer 02732/909-0 bei der Polizei in Kreuztal.

wirSiegen.de war vor Ort und wird weiter über den Fall berichten…

2015-07-30_Kreuztal_Köpfe der gestohlenen Heidschnucken aufgetaucht_Foto_Hercher_2

2015-07-30_Kreuztal_Köpfe der gestohlenen Heidschnucken aufgetaucht_Foto_Hercher_3

Heidschnucken-Kriminalfall1

2015-07-30_Kreuztal_Köpfe der gestohlenen Heidschnucken aufgetaucht_Foto_Hercher_4

Heidschnucken-Kriminalfall3

2015-07-30_Kreuztal_Köpfe der gestohlenen Heidschnucken aufgetaucht_Foto_Hercher_05

Heidschnucken-Kriminalfall4

Nachdem Beamte der Siegener Kriminalpolizei am Donnerstagnachmittag die Spuren gesichtert hatten mussten Mitarbeiter des Kreuztaler Bauhofes die unerträglich stinkenden Tierköpfe entsorgen.

Nachdem Beamte der Siegener Kriminalpolizei am Donnerstagnachmittag die Spuren gesichtert hatten mussten Mitarbeiter des Kreuztaler Bauhofes die unerträglich stinkenden Tierköpfe entsorgen.

Fotos: Andreas Trojak & Kay-Helge Hercher / wirSiegen.de

Unbekannte Diebe suchten das Weidegrundstück des Kreuztalers in der Straße "Zum Ameisenberg" mehrfach auf und stahlen insgesamt drei Tiere.

Von diesem Weidegrundstück des Kreuztaler Hirten wurden die Heidschnucken gestohlen. (Foto: privat)

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″] .