Kein Scherz: Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Die Polizei bittet um Hinweise

Symbolbild

Symbolbild

(wS/ots) Erndtebrück-Benfe – In der Nacht von Samstag (27.06.) auf Sonntag, zwischen 23.30 und 06.00 Uhr, erlaubten sich bislang unbekannte Personen in Benfe einen „Scherz“ – allerdings nur aus ihrer Sicht. In Wahrheit aber handelten sie unverantwortlich und sorgten für eine hoch gefährliche Situation in der „Dorfstraße“. Aber der Reihe nach: Die gesuchten Täter machten sich am Ortsausgang an einem am Fahrbahnrand geparkten schwarzen VW Polo zu schaffen, brachen den Heckscheibenwischer ab und stellten eine Mülltonne auf das Dach des Wagens. Damit aber nicht genug – mit vereinten Kräften hoben die Täter anschließend den Kleinwagen an und stellten ihn quer auf die Fahrbahn. Genau an der Stelle, in Höhe der Hausnummer 2, ist der Straßenverlauf sehr kurvig für andere Verkehrsteilnehmer und dadurch uneinsichtig. Nur glücklichen Umständen war es zu verdanken, dass es an der Stelle keinen Unfall oder Verletzte gegeben hat. Das Verkehrskommissariat in Bad Berleburg ermittelt in dem Zusammenhang zurzeit noch gegen unbekannte Täter wegen „Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr“.

Im Zuge der bisherigen Ermittlungen stellte sich heraus, dass die gesuchten Personen am Samstagabend zuvor als Gäste auf dem Benfer Schützenfest gewesen waren.

Die Polizei bittet jetzt mögliche Zeugen, die Angaben zur Identität der Täter und/oder zum Tatgeschehen machen können, sich unter der Telefonnummer 02751 909-0 zu melden.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]

.