Rock im Zelt in Erndtebrück

Spiegelzelt wird am 03. Oktober 2015 zum Rock-Palast

(wS/Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Oktober wird das Spiegelzelt am 03. Oktober in Erndtebrück wieder zum Mekka aller Rockbegeisterten in der Region.

Wie schon bei „Rock im Zelt 2014“ stehen die Lokalmatadoren Grandmamas Backside auf der Bühne im historischen Zelt.

Wie schon bei „Rock im Zelt 2014“ stehen die Lokalmatadoren Grandmamas Backside auf der Bühne im historischen Zelt.

Wie schon bei „Rock im Zelt 2014“ stehen die Lokalmatadoren Grandmamas Backside auf der Bühne im historischen Zelt. Die Formation verspricht wieder ein musikalisch abwechslungsreiches Programm auf hohem Niveau; Foo Fighters, Selig, Sportfreunde Stiller, Red Hot Chili Peppers, Rage Against the Machine und viele weitere Rock-Größen werden gekonnt interpretiert. Dabei vermitteln die Erndtebrücker mit ihrer frischen und natürlichen Ausstrahlung Spaß an der Musik, die jeder sofort sieht und vor allem auch hört.

Hard-Rock aus Köln mit der Band „Cunning Mantrap“.

Hard-Rock aus Köln mit der Band „Cunning Mantrap“.

Weiter geht es mit Hard-Rock aus Köln und der Band „Cunning Mantrap“. Ziel der Band ist es, den Rock und Hard Rock der 1970er und 90er in ein zeitgemäßes Gewand zu kleiden. Im Juni 2014 veröffentlichten die Musiker in Eigenregie ihre EP „Dull Days“, die mit ihren 5 Songs nicht nur beim Publikum, sondern auch bei der internationalen Presse großen Anklang fand. Das Jahr 2015 steht nun ganz im Zeichen vieler Liveauftritte innerhalb Deutschlands und im Rahmen ihrer Tour im Oktober machen sie halt im Wittgensteiner Land.

Headliner von „Rock im Zelt“ wird LORD BISHOP ROCKS aus den USA sein.

Headliner von „Rock im Zelt“ wird LORD BISHOP ROCKS aus den USA sein.

Headliner von „Rock im Zelt“ wird LORD BISHOP ROCKS aus den USA sein. „Zuerst gab es Howlin’ Wolf, dann Jimi Hendrix, jetzt hat die Welt Lord Bishop!“ Dies sagte einst Mother Tongue-Basser Davo. Tiefzustapeln ist nicht Lord Bishops Art. Sein äußeres Erscheinungsbild, die Performance auf der Bühne sind groß, nahezu gewaltig, unnachahmlich, entschlossen und schlicht und ergreifend unvergesslich. Die Musiker kombinieren Funk, Rock, Blues, Punk und einen Hauch von Reggae zu einem Mix der tief getränkt in schwarzen Voodoo. Die Musik beschreibt der Meister selbst als „Hendrixian Motör Funk“. Nach tausenden Konzerten in über 40 Ländern, ist Lord Bishop aus New York City längst eine lebende Legende.

„Zuerst gab es Howlin’ Wolf, dann Jimi Hendrix, jetzt hat die Welt Lord Bishop!“

„Zuerst gab es Howlin’ Wolf, dann Jimi Hendrix, jetzt hat die Welt Lord Bishop!“

Da die Plätze im Spiegelzelt wieder stark limitiert sind, sollten sich alle Rockfans frühzeitig Tickets sichern. Diese gibt es exakt zwei Monate vorher, ab dem 03. August in den Filialen der Sparkasse Wittgenstein und in der Lottoannahmestelle Geßner in Erndtebrück. Diese Kosten betragen im Vorverkauf 9,00 € und 13,00 € an der Abendkasse, sofern noch Karten vorhanden sind. Einlass ist ab 19.00 Uhr und Beginn der Veranstaltung um 20.00 Uhr.

Fotos: Veranstalter
.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .